• Nederlands
  • English
  • Français
  • Deutsch

Sie sind hier

Beilage "Bergische Heimat"

Die "Bergische Heimat" erschien vermutlich im Zeitraum Nov. 1925 bis 1934 als monatliche Beilage zu den Zeitschriften "Bergische Wacht" (1907-1941, Verlag Edmund Schiefeling, Engelskirchen, s.a den Index), "Lindlarer Zeitung", "Overather Volksblatt" und "Mucher Tageblatt". Die weitere Historie ist dem Verfasser z.Z. nicht bekannt.

An dieser Stelle wird versucht, eine möglichst vollständige Liste der erschienenen Artikel zu erstellen. Als Quelle dient eine gebundene Ausgabe von Beilagen für oben angegebenen Zeitraum. Diese Sammlung ist leider unvollständig (52 von ca. 110 Ausgaben), aber es besteht berechtigte Hoffung, die bestehenden Lücken in absehbarer Zeit zu schließen.

Und, falls Sie sich verirrt haben sollten: Bitte verwechseln Sie diese Beilage nicht mit "Unsere Bergische Heimat"

Jahr Nr. Seite Titel Autoren
1932 1 1-3 Pacht- und Pfandschaftsvertrag über ein Gut zu Frangenberg bei Linde 1794 Anton Jux
1932 1 3-6 Was uns die alten Häuser von Overath erzählen Simons
1932 1 6-7 Der Flachs
Einem alten Namen nacherzählt
ANONYM
1932 1 7-8 Alte Sagen aus dem Schulbezirk Agathaberg Joseph Amsel
1932 1 8 Altgermanische Bodenrechtsformen im Rheinland ANONYM
1932 3 17-19 Inventarium über die Kirchenmobilien und andere interessante Gegenstände in der Kirche zu Much M. Schneppenheim
1932 3 19-21 Homburger Hexenprozesse Dr. Tabbert
1932 3 21-22 Zur ältesten Geschichte von Olpe, Bezirk Köln Löcherbach
1932 3 22-23 Elementia von Homburg P. Maurer
1932 3 23-24 Oberbergischer Soldatenbrief aus dem Jahre 1831 ANONYM
1932 3 24 Geld und Preise in alter Zeit K. Haselbeck
1932 4 25-26 Das Bergische Land zur Steinkohlenzeit Koch
1932 4 27-29 Über Kirchen-, Orgel- und Organistendienst der Pfarrkirche Lindlar Wilhelm Breidenbach
1932 4 29-31 „Cholera“ M. Schneppenheim
1932 4 31-32 Alte Familien-Dokumente aus Berghausen bei Trier Anton Jux
1932 5 33-35 Das Werden von Straßen und Bahnen im oberbergischen Industriegebiet Burghard Baldus
1932 5 35-39 Alte Familien-Dokumente aus Berghausen bei Trier (Teil 2) Anton Jux
1932 5 39 Der „Freischütz“
Ein Gnadengesuch
M. Schneppenheim
1932 5 40 Vor hundert Jahren
Ausschreibung freier Lehrerstellen
M. Schneppenheim
1932 6 41-43 Das Werden von Straßen und Bahnen im oberbergischen Industriegebiet (Teil 2) Burghard Baldus
1932 6 43-47 Alte Familien-Dokumente aus Berghausen bei Trier Anton Jux
1932 6 47-48 Die Andreaskapelle zu Biesenbach (Pfarre Olpe) Hubert Bücheler
1932 6 48 Das Dienstsiegel der katholischen Volksschule in Hohkeppel Emil Georg Renschler
1932 6 48 Historische Notizen über Wipperfürth und die Wupper ANONYM
1931 1 1-3 Hundert Jahre Köln-Olpener Landstraße Anton Jux
1931 1 3-6 Wie Wilkerath zu seiner Kapelle kam Emil Georg Renschler
1931 1 6-7 Land und Leute von Gimborn-Neustadt (Teil 4) Engelbert Berger
1931 1 8 Die Anzahl der Eiszeiten ANONYM
1931 1 8 Das Rheinische Flurnamenarchiv ANONYM
1931 2 9-10 Beiträge zur Bergischen Hof-, Flur- und Familiengeschichte Schuh
1931 2 10-12 Land und Leute von Gimborn-Neustadt (Teil 5) Engelbert Berger
1931 2 12-13 Räubereien an der alten Aggerstraße ANONYM
1931 2 13-16 Die Flurnamen des Amtes Much (Teil 4) Anton Jux
1931 2 16 Die Kapelle in Vordermühle Joseph Amsel
1931 3 17-18 Bergisches Handwerk einst und jetzt
Eine Plauderei
Hubert Büchler
1931 3 18-20 Josef Mausbach
Nachruf
ANONYM
1931 3 20-21 Gebe-Hochzeiten im bergischen Land vor 50 Jahren W. B.
1931 3 21-23 Praktischer Vogelschutz
Erhaltet und schafft Nistgelegenheit!
Joh. Külheim
1931 3 23-24 Die Flurnamen des Amtes Much (Teil 5) Anton Jux
1931 4 25-26 Zur Geschichte der Schulgemeinde Marialinden Heinrich Weber
1931 4 26-27 Wie ist die Wiehler Tropfsteinhöhle entstanden P. Maurer
1931 4 27-28 Etwas aus der „guten alten Zeit“
Was alte bergische Leute davon zu erzählen wissen
Hubert Büchler
1931 4 28-30 Ich stöbere in einem oberbergischen Fremdenbuch
Aus dem Hotel Wirth, Inhaber Russe, Marienheide
y.
1931 4 30-32 Die Flurnamen des Amtes Much (Teil 6) Anton Jux
1931 5 33-35 Beiträge zur Bergischen Hof-, Flur- und Familiengeschichte (Teil 2) Schuh
1931 5 35-37 Alte Steinkreuze in der Pfarre Overath Franz Becher
1931 5 37 Die Geschichte der Ritter von Bellinghausen ANONYM
1931 5 37-38 Eine „wahre“ oberbergische Gespenstergeschichte Roland Roth
1931 5 38-40 Die Flurnamen des Amtes Much (Teil 7) Anton Jux
1931 5 40 Burgvogt Krubel von Wipperfürth ANONYM
1931 7 49-51 Der Steinhof in Overath Franz Becher
1931 7 51-53 Die Flurnamen des Amtes Much (Teil 8) Anton Jux
1931 7 53-54 Die Schulen des Pfarrbezirks Agathaberg (Teil 2) Amsel
1931 7 54-55 Das Bergische Bürgerhaus (Teil 2) Dr. J. Dalchow
1931 7 55-56 Noch einige „wahre“ Gruselgeschichten Hubert Büchler
1931 10 73-78 Aus der Geschichte der Rektoratsgemeinde Hämmern Th. Schmitz
1931 10 78-79 Der „politische Katechismus“ des Vinzenz von Zuccalmaglio (Teil 2)
vom Jahre 1848
M. Schneppenheim
1931 10 79-80 Der Turmhahn der Hohkeppler Pfarrkirche Emil Georg Renschler
1931 10 80 Das Heimatmuseum auf Schloß Homburg
erhielt auch in diesem Jahre noch 6000 Besucher
ANONYM
1931 11 81-83 Beiträge zur Geschichte der Pfarrgemeinde Linde Wilhelm Breidenbach
1931 11 83-84 Die Familie Kurt (Curt, Court u.ä.) in Liblar Löcherbach
1931 11 84-86 Die Stammburg des Rittergeschlechtes von Bellinghausen K. Maurer
1931 11 86-88 Der „politische Katechismus“ des Vinzenz von Zuccalmaglio (Teil 3)
vom Jahre 1848
M. Schneppenheim
1931 12 89-90 Franzosenzeit im Bergischen Schuh
1931 12 90-92 Die Nümbrechter wollen das teuflische Hexengeschmeiß abbauen Dr. Tabbert
1931 12 92-94 Ein Meß- und Teilzettel aus Kotten bei Dohrgaul vom Jahre 1757 Anton Jux
1931 12 94-96 Der „politische Katechismus“ des Vinzenz von Zuccalmaglio (Teil 4)
vom Jahre 1848
M. Schneppenheim
1930 4 25-26 Ostern im Glauben des bergischen Volkes Heinrich Weber
1930 4 26-28 Aus der Geschichte der Schule Frielingsdorf K. Haselbeck
1930 4 28-29 Bernsau Simons
1930 4 29-30 Die Fußfälle zwischen Overath und Marialinden
Ein Stück Heimatgeschichte für die Karwoche
Heinrich Weber
1930 4 30-32 Lob des Frauenvolkes
Die Tugendreiche hochgeehrte Frau
ANONYM
1930 4 32 Welche Tiere und Pflanzen sind zu schützen?
Der neueste Ministerialerlaß über Tier- und Pflanzenzucht
ANONYM
1930 5 33-35 Zum 600jährigen Jubelfest des Kirchdorfes Mariahagen
Glanz und Abstieg eines oberbergischen Ortes
P. Maurer
1930 5 35-38 Die Entwicklung der Kreuzberger Schule
Von ihrer Entstehung bis zur Gegenwart
Wilhelm Vondermann
1930 5 38-39 120 Jahre Standesamt Olpe Schuh
1930 5 39-40 Die lebende Tierwelt der Ründerother Höhle Fr. Lengersdorf
1930 6 41-42 Zur Sommerfahrt 1930 des Bergischen Geschichtsvereins ANONYM
1930 6 42-44 Gimborn und Ehreshoven
Ein Beitrag zur Entstehung der Partikulargewalten im Oberbergischen
Prof. Dr. Foerster
1930 6 44-46 Die Overather Fußfälle Franz Becher
1930 6 46-48 Johannes Hover und seine Stiftung Dr. P.H. Höver
1930 7 49-50 Das Kreuz im Hofe Schlingenthal Roland Roth
1930 7 50-53 Episoden aus der Klüppelberger Gemeindegeschichte Anton Jux
1930 7 54-55 Bergische Lustschlösser
Bensberg und Benrath
Dr. J. Dalchow
1930 7 55-56 Aus der Geschichte der Schule Süng K. Haselbeck
1930 7 56 70 Jahre Bröltalbahn ANONYM
1930 8 57-60 Zur Geschichte der Pfarre Thier Anton Jux
1930 8 61-64 Das alte Wipperfürth Karl Julius Herbst
1930 8 64 Funde in der Wahner Heide
Ein Germanendorf
ANONYM
1930 8 64 Aus der Geschichte der Schule Klespe bei Lindlar K. Haselbeck
1930 10 73-76 Land und Leute von Gimborn-Neustadt Engelbert Berger
1930 10 76-78 Die Flurnamen des Amtes Much Anton Jux
1930 10 78-80 Allerhank Lück
Frielingsdorfer plattdeutsche Schüler-Aufsätze
K. Haselbeck
1930 11 81-83 Land und Leute von Gimborn-Neustadt (Teil 2)
Über die Lebensart, Sitten, Gewohnheiten, Gewerbe und Sprache dieses Landes
Engelbert Berger
1930 11 83-86 Die Flurnamen des Amtes Much (Teil 2) Anton Jux
1930 11 86-88 Wie machte man früher im Oberbergischen ein Schindeldach
Eine behördliche Anweisung
ANONYM
1930 11 88 Das Alter der Erde M. H.
1930 12 89-91 Bestand Overath schon zu fränkischer Zeit?
Eine Studie
Simons
1930 12 91-93 Die Flurnamen des Amtes Much (Teil 3) Anton Jux
1930 12 93-96 Land und Leute von Gimborn-Neustadt (Teil 3) Engelbert Berger
1930 12 96 Aufruf zur Mitarbeit am Rheinischen Flurnamenarchiv Dr. Dr. Horion; Adolf Bach; Josef Müller; Franz Steinbach
1929 8 57-59 Aus den Schulakten des Engelskirchener Pfarrarchivs H. Fuchs
1929 8 59-60 Beiträge zur Familiengeschichte im Amte Steinbach Löcherbach
1929 8 60-62 Sitten und Gebräuche (Teil 4)
Ein Beitrag zur Kulturgeschichte Wipperfürths
Karl Julius Herbst
1929 8 62-64 Der Teutsche Secretarius aus dem Jahre 1655 (Teil 2) ANONYM
1929 9 65-68 Aus den Schulakten des Engelskirchener Pfarrarchivs (Teil 2)
Schulordnung und Instrukzion
H. Fuchs
1929 9 68-70 Sitten und Gebräuche (Teil 5)
Ein Beitrag zur Kulturgeschichte Wipperfürths
Karl Julius Herbst
1929 9 71-72 Das Schwedenkreuz in Belmicke Kerres
1929 9 72 Alte Poststraßen von Köln ins Oberbergische ANONYM
1928 1 01-03 Aus der Franzosenzeit (Teil 2) H. Fuchs
1928 1 03-05 Vom deutschen Wald ANONYM
1928 1 05-06 Die bergische Vogelwelt ANONYM
1928 1 06-07 Und noch einmal: Seltsame Ausdrücke im Plattdeutschen ANONYM
1928 2 09-11 Der Klöppeljungenkrieg Roland Roth
1928 2 11-14 Beitrag zur Geschichte des ehemals freien Hohes Remshagen Wilhelm Breidenbach
1928 2 14 Ein hundertjähriges Schulzeugnis Franz Becher
1928 2 14-16 Die Honschaften im alten Kirchspiel Lindlar Wilhelm Breidenbach
1928 4 25-28 Zur Namenskunde des Kreises Wipperfürth Bosbach
1928 4 28-29 Die Eremitage bei Liblar Wilhelm Breidenbach
1928 4 29-32 Die Sprachgrenze zwischen Mitteldeutsch und Niederdeutsch im Kreise Wipperfürth Paul Feldhoff
1928 6 41-44 Die Muttergotteskapelle, genannt das Frauenhäuschen, unweit Lindlar Wilhelm Breidenbach
1928 6 44-46 Overather Glockenbräuche Franz Becher
1928 6 46-47 Halbvergessene Kinderreime und Sprüche in Kreuzberger Mundart (Teil 2) ANONYM
1928 6 47-48 Die Landschaftliche Schönheit des Kreises Wipperfürth Dr. J. Thoene
1928 8 57-61 Der Lüderich Franz Becher
1928 8 61-64 Das Amt Steinbach Wilhelm Breidenbach
1928 10 73-75 Marienheide
aus „Maria im Volke“,M.-Gladbach
Karl Borromäus Heinrich
1928 10 75-78 Eine Hubertus-Treibjagd bei Wipperfürth im Jahre 1867
aus „Wipperfürther Kreis-Intelligenz-Blatt“
ANONYM
1928 10 78-79 Das Haus zum Leoparden Löcherbach
1928 10 79-80 Unsere Gemeindeverwaltung im Jahre 1811 Peter Gansen
1928 10 80 Riefkoche und – The ANONYM
1928 12 89 Eine Anerkennung für die „Bergische Heimat“ Dr. Zepp
1928 12 89-94 Rittersitz Heiligenhoven Wilhelm Breidenbach
1928 12 94-96 Was das Volk im alten Amte Steinbach sang Löcherbach
1928 12 96 Wer kauft einen Galgen? ANONYM
1927 1 1-6 Beiträge zur Geschichte der Pfarrgemeinde Süng Wilhelm Breidenbach
1927 1 6-8 Overath im Revolutionsjahr 1848 (Teil 2) Roland Roth
1927 1 8 Aus alten Overather Gerichtsakten ANONYM
1927 2 9-12 Beiträge zur Geschichte der Pfarrgemeinde Süng (Teil 2) Wilhelm Breidenbach
1927 2 12-14 Sagen und Geschichten von Neunkirchen (Teil 2) ANONYM
1927 2 14-15 Aus alten Tagen
Der kaiserliche Kirchhof zu Bensberg
Roland Roth
1927 2 16 Aus alten Wipperfürther Gerichtsakten ANONYM
1927 2 16 Dank an den Oheim für seine Bemühungen ANONYM
1927 3 17-19 Beiträge zur Geschichte der Pfarrgemeinde Süng (Teil 3) Wilhelm Breidenbach
1927 3 19-22 Die Entstehung der Berge und Täler des Kreises Wipperfürth Dr. Koch
1927 3 22-24 Sage über die Entstehung des Dominikaner-Klosters in Marienheide
Aus dem „Aggerblatt“, Jahrgang 1835
ANONYM
1927 3 24 Eine Lindlarer Brandverordnung von 1810 H. Oedekoven
1927 4 25-29 Beiträge zur Geschichte der Pfarrgemeinde Süng (Teil 4) Wilhelm Breidenbach
1927 4 29-32 Die Entstehung der Berge und Täler des Kreises Wipperfürth (Teil 2) Dr. Koch
1927 4 32 Eine alte Rechnung und Mahnung (1794) ANONYM
1927 5 33-34 Von den Bergwerken unserer Heimat Katzfey
1927 5 34-37 Aus den ersten Zeiten des Amtes Steinbach Löcherbach
1927 5 37-39 Der Lindlarer Kirchturm Hermann Oedekoven
1927 5 39-40 Aus der Gründungsgeschichte einer oberbergischen Zeitung
Die Waldbröler Zeitung
ANONYM
1927 6 41-43 Beiträge zur Geschichte der Pfarrgemeinde Süng (Teil 5) Wilhelm Breidenbach
1927 6 43-47 Geschichte der Schule in Lindlar Wilhelm Breidenbach
1927 6 47 Von den Bergwerken unserer Heimat (Teil 2) Katzfey
1927 6 47-48 Notizen: Was ist ein „Grengel“? ANONYM
1927 6 48 Notizen: Vilkerath ANONYM
1927 6 48 Notizen: Steinenbrück ANONYM
1927 6 48 Notizen: Marienorte ANONYM
1927 6 48 Aus alten Wipperfürther Gerichtsakten
Verzeichnüs der dieten und auslagen
ANONYM
1927 7 49-54 Geschichte der Schule in Lindlar (Teil 2) Wilhelm Breidenbach
1927 7 54-55 Beiträge zur Geschichte von Hohkeppel Arthur Oedekoven
1927 7 55-56 Wie man früher im Bergischen reiste ANONYM
1927 8 57-60 Das Turnier zu Siegburg Arthur Oedekoven
1927 8 60-63 Die aufgehobene Verlobung Karl Haselbeck
1927 8 63-64 Wie man früher im Bergischen reiste ANONYM
1927 9 65-68 Die Bewohner unserer Wasserläufe einst und jetzt ANONYM
1927 9 68-70 Kaufbrief über das ehemalige Rittergut Vilkerath vom 25. August 1733 nach einem vorliegenden Originale Wilhelm Breidenbach
1927 9 70-72 Heimatfreunde heraus!
Betrachtungen über Heimatschutz
W. Münker
1927 10 73-76 Was vor hundert Jahren von der Kirchenkanzel verkündet werden mußte
Aus dem Pfarrarchiv von Engelskirchen
ANONYM
1927 10 76-78 Seltsame Ausdrücke im Plattdeutschen
Engelskirchener Dialekt
ANONYM
1927 10 78-79 Ein alter Straßenbauplan Köln-Hohkeppel-Engelskirchen-Siegen ANONYM
1927 10 79-80 Naturdenkmäler im Kreise Wipperfürth ANONYM
1927 11 81-84 Die St. Luziakapelle zu Klause Wilhelm Breidenbach
1927 11 84-86 Alte Eisenerzbergwerke im Oberbergischen ANONYM
1927 11 86-87 Die Bewohner unserer Wasserläufe einst und jetzt (Teil 2) ANONYM
1927 11 87-88 Nochmals: Seltsame Ausdrücke im Plattdeutschen y.
1927 12 89-92 Aus der Franzosenzeit
Nach Aufzeichnungen im Pfarrarchiv von Engelskirchen
H. Fuchs
1927 12 92-94 Eine Bittschrift der katholischen Gemeinde Wipperfürth aus dem Jahre 1787 Löcherbach
1927 12 94-95 Ein Stück Reformationsgeschichte Dr. Weertz
1927 12 95-96 Bergischer Kalender 1928 Löcherbach
1926 1 01-06 Die Pfarrkirche zu den Heiligen Aposteln Petrus und Paulus in Engelskirchen ANONYM
1926 1 6-7 Die französischen Emigranten in unserer bergischen Heimat Franz Becher
1926 1 7-8 Ein rheinischer Räuberhauptmann H.M. Hillers
1926 1 08 Sagen
Aus „Das Amt Windeck im Spiegel der Sage“
Oswald Gerhard
1926 2 09-12 Die Entstehung der Pfarrgemeinde Frielingsdorf Martin
1926 2 12-13 Ein Held im Priesterrock Roland Roth
1926 2 13-15 Der Wasser-Hellemes Franz Becher
1926 2 15-16 Vormünders Rechnung
Betreffend Caspar Weyerhoff zum Steckingshowe und Wilhelm Rötzer Vom Weyerhowe
ANONYM
1926 3 17-18 Die Verleihung des Hofes Olpe an Wilhelm von Lülsdorf im Jahre 1383 Löcherbach
1926 3 18-19 Tauschvertrag
Wiperfurth ahm Gericht 22. Juny 1759
ANONYM
1926 3 20 Der Wasser-Hellemes (Teil 2) Franz Becher
1926 3 20-23 Steuern in alter Zeit K. Haselbeck
1926 3 23-24 Vergessene Gewerbe Hans Halm
1926 3 24 Der Lindenpfuhl bei Engelskirchen E. Schiefeling
1926 4 25-28 Versteinerte Tiere im Bergischen Karl Haselbeck
1926 4 28-30 Zur Glockenkunde des Kreises Wipperfürth Franz Becher
1926 4 30-31 Vergessene Gewerbe (Teil 2) Hans Halm
1926 4 31-32 Bewährte Hülfsmittel vor Menschliche Krankheiten
Zusammengestellt nach einem alten Buche aus dem Jahre 1756
ANONYM
1926 5 33-37 Ommerborns Johannes
Ein bergisches Bauernoriginal
Aug. Lüdenbach
1926 5 37-39 Zur Geschichte der Besiedlung des Amtes Steinbach gegen Ende des 15. Jahrhunderts Löcherbach
1926 5 40 Am Heiler Pfühlchen Roland Roth
1926 6 41-45 Ommerborns Johannes (Teil 2)
Ein bergisches Bauernoriginal
Aug. Lüdenbach
1926 6 45-47 Bevölkerung des Amtes Steinbach Löcherbach
1926 6 47-48 Aus alten oberbergischen Gerichtsakten
Streit mit dem Vormund
Edelbg. Hoch
1926 7 49-53 Geschichte der Pfarrkirche zu Belmicke Kerres
1926 7 53-56 O Heimat, wie bist du so wunderschön!
„Wer recht in Freuden wandern will, Der geh' der Sonn' entgegen!“
M. R.
1926 7 56 Ein Teilungsvertrag aus dem Jahre 1780 ANONYM
1926 8 57-61 Geschichte der Pfarrkirche zu Belmicke (Teil 2) Kerres
1926 8 61-62 Die Bevölkerung des Amtes Steinbach (Teil 2) Löcherbach
1926 8 62-63 Der „Escherich-Stein“ im Gimborn Dr. Michael Orbach
1926 8 63-64 Von allerlei Redensarten, ihrer Bedeutung und ihrer Herkunft K. Haselbeck
1926 9 65-67 Wie entstanden die Täler des oberbergischen Landes? y.
1926 9 67-68 Die alte Orgel der Pfarrkirche zu Overath Franz Becher
1926 9 68-70 Die Bevölkerung des Amtes Steinbach (Teil 3) Löcherbach
1926 9 70-72 Sagen und Geschichten von Neunkirchen ANONYM
1926 10 73-78 Aus der Geschichte der katholischen Pfarrgemeinde Engelskirchen Fuchs
1926 10 78-80 Zur älteren Geschichte des Bergwerks in Kupferberg (Kreis Wipperfürth) und des Gewerbefleißes im nördlichen Teile des Amtes Steinach Löcherbach
1926 10 80 Druckfehlerberichtigung zu „Die alte Orgel der Pfarrkirche zu Overath“ ANONYM
1925 2 09-10 Die selbstständige Bauernschaft in den Kirchspielen Engelskirchen, Keppel, Lindlar und Overath 1487 Löcherbach
1925 2 10-12 Beiträge zur Geschichte von Engelskirchen Arthur Oedekoven
1925 2 12-14 Eine altbergische Lehreranstellungsurkunde Anton Jux
1925 2 14-15 Betätigung des kirchlichen Lebens im alten Kirchspiel Lindlar im 15. und 16. Jahrhundert Wilhelm Breidenbach
1925 2 15-16 Ein alter Militärpaß ANONYM
1925 2 16 Über den Bergbau im Kirchspiel Much ANONYM